Ich kann nicht, weil….

Oder die Angst zu Versagen.

Da gibt es manche, die wissen nicht, was sie wollen, wohin es sie treibt,…. Sie warten noch auf die Eingebung, ein Zeichen oder was auch immer, jedenfalls warten sie auf etwas, das ihnen den Weg weist. Dann, wenn sie wissen, was sie wollen und wohin es sie treibt, dann………werden sie anfangen, womit auch immer.

Aber zu denen gehörst du ja nicht, nicht wahr!? Du weißt schon längst was du willst, was dir wichtig ist, und warum. Weißt wohin du willst. NUR: Es gibt immer so viel zu tun. So viel anderes, was nichts mit deinem Weg zu tun hat, nichts mit deiner Sache. Nichts mit dem Wesentlichen, das dir eigentlich wichtig ist, wofür du eigentlich auf diese Welt gekommen bist. Nichts was wirklich mit dir zu tun hat.

Und du tust es, bravourös, fast schon mit Perfektion, nicht wahr!? Und es füllt die Zeit und verbraucht deine tägliche Energie. Und dann, ist es auch schon Abend. Aber am nächsten Tag, da willst du beginnen, mit dem Wesentlichen.

365 Tage hat das Jahr, alle vier Jahre sind es 366. Und sie vergehen, allesamt irgendwie sehr schnell, zu schnell, um es zu schaffen, das Wesentliche zu tun, wofür man da ist. Aber man hat den Krimskrams bravourös gemeistert. Applaus, meine Liebe, mein Lieber, du hast es geschafft, schon wieder ist ein Tag um, ein Monat, ein Jahr, und du hättest es fast geschafft zu beginnen. FAST!!! Fast, hättest du mit deinem Herzensprojekt begonnen, dein Buch geschrieben, eine Ausbildung begonnen, die du dir seit langem wünschst, fast hättest du die Arbeitsstelle gekündigt, die dich in den Burn-out treibt, weil es dort schon lang nichts mehr für dich zu lernen gibt. Fast hättest du zu manchen Dingen „JA“ und zu anderen „Nein“ oder „NIE WIEDER“ gesagt, hättest eine dich vergiftende Partnerschaft beendet oder dir Zeit für dich genommen, und in dich reingehört, dir selber zugehört. FAST hättest du dich getraut, fast hätte ein neues Leben für dich begonnen. FAST.

Willst du wissen, warum das so ist? Warum es immer nur FAST ist? Warum du nicht beginnst?

Die Antwort ist: Weil es so wichtig für dich ist!!! Weil es DIR so wichtig ist. So wichtig, dass du Angst hast es zu vermasseln, es in den Sand zu fahren. Du hast Angst, es nicht zu schaffen, zu versagen, bei dem, was dich ausmachen würde. Bei dem Wesentlichen, bei dem was dein Leben für dich eigentlich ist. Lieber wartest du, bis du noch besser bist, bis du bereiter bist, noch mehr gelernt hast oder bis die Kinder groß sind. Du wartest auf den „perfekten Moment“. Doch es gibt ihn nicht. Und es wird ihn niemals geben. Mach es TROTZdem. TROTZ aller Hindernisse und Widrigkeiten. Mach es jetzt!!! Weil es ein Morgen vielleicht gar nicht gibt. Weil JETZT alles ist, was du hast.

Was ist, wenn es schief geht? Es geht sicher etwas schief! Sei sicher, du wirst immer wieder Fehler machen. Das Leben fordert dich damit heraus Neues zu lernen, um die Hindernisse, die sicher auftauchen werden, zu überwinden. Nach jedem Hinfallen, mach es, wie du es in deinem ersten Lebensjahr gemacht hast: Steh auf, und versuche es, ein bisschen anders, wieder und wieder……jedes Mal! Traue es dir zu! Vertrau dir selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.